Schönheit beginnt bei den Händen, und gepflegte Fingernägel unterstreichen die Persönlichkeit einer Frau auf angenehme Weise. Für attraktive Nägel müssen Sie nicht jede Woche zur Maniküre gehen – mit diesen Tipps pflegen Sie Ihre Fingernägel schön und halten sie gesund:

  1. Machen Sie eine Pause von künstlichen Nägeln, damit Ihre natürlichen Fingernägel sich erholen könntin. Auch Nagellack sollte nicht ununterbrochen getragen werden – lassen Sie Ihre Nägel atmen.
  2. Sie können Ihren Haaren ab und an eine Pflegekur? Tun Sie das Gleiche mit Ihren Nägeln und massieren Sie ein pflegendes Öl, zum Beispiel reines Aprikosenöl ein. Auch eine Handpackung mit Heilerde kann Wunder wirken.
  3. Für einen natürlichen Glanz geben Sie am Abend etwas Vaseline auf die Nägel. Am nächsten Tag tragen Sie einen leichten Schimmer auf Ihren Nägeln.
  4. Verfärbungen vom Rauchen lassen sich mit Zitronensaft kaschieren.
  5. Das Nagelbett ist eine empfindliche Zone. Schneiden oder feilen Sie Ihre Fingernägel nicht zu kurz, um es zu schützen. Die Nagelhaut bitte nicht schneiden! Nach dem Duschen oder dem Einweichen in warmem Wasser kann sie mit einem speziellen kleinen Hölzchen zurück geschoben werden.
  6. Greifen Sie zur richtigen Nagelfeile! Feilen aus Metall greifen den Nagel zu sehr an und können aussortiert werden. Die Körnung moderner Nagelfeilen bringt Ihre Nägel schonend in Form. Führen Sie die Feile beim Formen der Nägel immer nur von der Seite zur Mitte, nicht hin und her. Verwenden Sie keine Schere oder Nagelknipser, um Ihre Fingernägel zu kürzen.
  7. Ihre Nägel sind brüchig und rau? Fingernägel spiegeln auch den Gesundheitszustand und können auf Mängel hinweisen. Achten Sie auf eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung und nehmen Sie bei Bedarf zusätzlich ein Nahrungsergänzungsmittel mit Biotin oder Silizium ein.
  8. Lackieren Sie Ihre Nägel nicht direkt nach dem Duschen oder Baden. Dann sind sie vom Wasser aufgequollen und ziehen sich beim Trocknen wieder zurück. Die Folge: Der Nagellack platzt ab.
  9. Benutzen Sie einen Unterlack: er gleicht kleine Unebenheiten auf dem Nagel aus und verhindert unschönes Verfärben. Vermeiden Sie schnell trocknende Lacke. Sie machen die Nägel brüchig.
  10. Breite Nägeln wirken schmaler, wenn Sie beim Auftragen des Nagellacks rechts und links einen kleinen Streifen frei lassen.
  11. Lack mit Diamantstaub härtet den Nagel. Manche Lacke enthalten das lebenswichtige Kalzium, das den Nagel stärkt.
  12. Benutzen Sie einen Nagellackentferner ohne Aceton – es greift den Nagel an.
  13. Spielen Sie mit Farben und kreieren Sie Ihren eigenen Look! Ob dezent, glänzend oder in flippigen Farben, die Auswahl bei Nagellacken ist riesig und für jede Stimmung und jeden Anlass ist der richtige Lack dabei.
  14. Schützen Sie Ihre Hände und Fingernägel beim Umgang mit aggressiven Mitteln, beispielsweise beim Putzen immer durch das Tragen von Handschuhen.

Bild: Bigstockphoto.com / serbogachuk

Comments are closed.